„Masuren – auf den Spuren der Kreuzritter“

 

NEUE ROUTE

 

01.09. – 08.09.2019

 

Die verträumte und fast unberührte Seenlandschaft der Masuren im nordöstlichen Teil Polens steht im Mittelpunkt dieser klassischen und beliebten Rundreise. Neben dieser idyllischen Landschaft erwarten Sie mit Stettin, der Bernsteinstraße, der imposanten Kreuzritter-Marienburg und dem nostalgischen Danzig weitere Highlights.

 

1.Tag:     Mit dem bewährten Haustürtransfer reisen Sie heute durch

               bezaubernde Landschaften nach Stettin.Nach dem Zimmerbezug haben

               Sie noch ausreichend Zeit sich zu erfrischen, ehe Sie zum Abendessen                erwartet werden. Stettin hat viele Restaurants und Bars, denen Sie vor

               dem Zubettgehen noch einenBesuch abstatten können.

 

2.Tag:     Nach einer erholsamen Nacht und einem kräftigen Frühstück lernen Sie               Stettin kennen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

              der  Ostsemetropole wie das Hafentor, die Jakobi-Kirche, das gotische               Rathaus und das Renaissance-Schloss der Pommerschen Fürsten.  Zur               Mittagszeit fahren wir weiter. Entlang der Bernsteinstraße führt Sie die               Strecke quer durch Pommern. Über Kösline(Koszalin) und Stolp (Slupsk)               erreichen Sie die Dreistadt Danzig. In Danzig werden wir 2 Nächte               verbringen. Auch hier wird uns zum Abendessen ein 3-Gang-Menü oder               ein Buffet gereicht.

 

3.Tag:     Es ist eindrucksvoll in der nostalischen Altstadt die Lange Gasse, das   

               Krantor, die riesige Marienkirche  u.v.m zu besichtigen. Ein weiterer                Höhepunkt des Tages ist ein Ausflug nach Zoppot (Sopot) und das        

               angrenzende Gdingen (Gdynia). Eine Besichtigung des Doms von Oliwa                rundet den erlebnisreichen Tagab.

 

4.Tag:     Nach dem kräftigem Frühstückbuffet heißt es Danzig entdecken. Die  

               imposante Marienburg, eine dergrößten Wehranlagen Mitteleuropas,     

               gegründet vom Deutschen Orden, zieht seine Besucher magisch an.

               Erst folgt eine kleine Visite in Elbing (Elblag), dann führt die Route

               weiter über  Allenstein (Olsztyn) durch die ostpreußische Landschaft ins

               Zentrum der Masuren. Auch hier werden wir schon erwartet, den hier

 

 

5. Tag:    Heute unternehmen wir eine Masuren-Rundfahrt. Masuren, das Land                kristallklarer Seen, dunkler Wälder und der kleinen beschaulichen

               Dörfer -      die Zeit scheint still zu stehen. Die Rundfahrt beginnt in

              (Mragowo) und entführt Sie durch wunderschöne Baumalleen zur

               Heiligen Linde, einer bezaubernden Wallfahrtskirche. Wer will, kann die                Wolfsschanze, das ehemalige Hitler- Hauptquartier     besichtigen

              (gegen Aufpreis). Der Tagesausflug endet mit einem Besuch des

               Ferienortes Lötzen (Gizycko). So viel frische Luft macht hungrig,

              deshalb schmeckt  das Abendbuffet noch besser.

 

6.Tag:     Nach demFrühstück sehen wir heute Natur pur in der Johannisburger                Heide. In der MasurischenSeenplatte reihen sich See an See und dann

               im Mittelpunkt der Johannisburger Heide große dunkle Wälder und viele                kleine Wasserwege. Ein Eldorado für Paddler, Angler und Wanderer. Die                Rückfahrt wieder vorbei an weiten Wiesen, kleinen vergessenen

               Dörfern zurück zum Hotel. Hier werden Sie zum letzen Abendessen in

              diesem Hotel erwartet.

 

7. Tag:    Nach dem Frühstück verlassen Sie mit vielen Eindrücken die Region der               Masuren, es geht westwärts. Allenstein (Olsztyn) und Osterode

              (Ostrada) kommen Sie nach Thern (Torun). Im Zentrum der Stadt findet

              man eine Vielzahl an gut erhaltenen Relikten der Backsteingotik. Sie

              sehen das  Rathaus, die Marien- und Johanniskirche. Man wird immer w

              wieder an den großen Astronomen Nikolaus Kopernikus  erinnert, der in

              Thorn geboren wurde. Am späten Nachmittag erreichen Sie die

              weltbekannte Messestadt Posen (Poznan) , eine dynamische Stadt mit

              vielen Gesichtern.  Nach dem Abendessen können Sie bei einem Glas

              Wein die Reise nochmals Revue passieren lassen.

 

8. Tag     Nach einem letzten kräftigen Frühstück und vielen neuen Eindrücken               werden wir die Heimreise antreten.

 


Ihre Leistungen:

 

Ø 1 Übernachtung im Mittelklassehotel Stettin

Ø 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel im Raum Danzig  

Ø 3 Übernachtungenim Mittelklassehotel im Raum Masuren

Ø 1 Übernachtung im Mittelklassehotel im Raum Posen

Ø 7 x Frühstücksbuffet

Ø 7 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü oder Buffet

Ø Stadtführungen in der Dreistadt Danzig, Stettin, Thorn, Posen, Eintritt Marienkirche

Ø Masurenrundfahrt mit Besuch Heilige Linde

Ø Ausflug in die Johannisburger Heide

Ø Eintritt und Führung Marienburg

Ø Besichtigung Dom Oliwa

Ø Kurtaxen und Klimataxen

Ø Ständige deutschsprachige Reiseleitung   ab Stettin bis Posen

Ø Alle Zimmer mit Dusche/WC, Telefon und TV

Ø Bei Buchung bis 30.062019 Rücktrittsversicherung inclusive

Ø Mindestteilnehmerzahl 19 Personen

 

Ihr Preis:                                     789,00 €

Einzelzimmerzuschlag                             140,00 €